Title Image

Author: Hachenberger

Es grünt am NEG

Schon längst ist das Beet auf dem vorderen Schulhof aus der Winterruhe erwacht und erfreut schon seit einiger Zeit mit prächtig blühenden Tulpen, Narzissen, Spiräen und duftenden Orangenbäumchen, die das Green Team letztes Jahr im Herbst eingesetzt hatte. Mit diesem Bild und bei schönstem Frühlingswetter konnte sich das Green Team nun herzlich bei Herrn Gölz, dem Geschäftsführer der Firma Witte, die das Gartenprojekt auf dem vorderen Schulhof mit einer großzügigen Spende unterstützte, bedanken. Um einen Ausgleich für den eigenen Co2 Verbrauch zu schaffen, fördern Unternehmen der Schlüsselregion Velbert/ Heiligenhaus Klimaschutzprojekte dieser Art, von denen bereits viele in der Region umgesetzt werden konnten.

Voller Tatendrang hüpfte das Green Team auch ins zweite Beet auf dem hinteren Schulhof und pflanzte mit viel Spaß und dem Fachwissen und Humor des Gärtners Ulli Salzberg tolle Pflanzen, die zu jeder Jahreszeit blühen und duften werden. Danke dafür an Herrn Salzberg!

 

Bei so viel Sundance, Goldsturm, Diamantgras und Sommerschnee…, können wir nicht anders als uns auch bei diesem Beet einfach nur auf wintergrüne und orange-weiß blühende Stauden, elegante Gräser und prächtige Gehölze und auch wieder duftende Orangenbäumchen und Frühlingszwiebeln zu freuen!

Kann Lyrik Spaß machen?

Nach der obligatorischen Lyrikreihe in der 9. Klasse, in der vor allem das Analysieren geübt wurde, wollten sich die Schüler*innen der 9d mit aktuellen poetischen Texten auseinandersetzen. Motiviert von bekannten Poetryslamern wurden sie schließlich selbst zu kreativen Autor*innen. 

Unter dem Motto „Was wäre, wenn …“ schrieben sie eigene, zum Teil sehr persönliche Texte und präsentierten sie. Seht selbst!

Einladung zum Veteranenturnier

Aus den Augen, aus dem Sinn – das soll nicht sein. Daher lädt die Sportfachschaft seit mehr als 30 Jahren alle ehemaligen Schüler*innen zum Volleyballturnier ein! Auch der aktuelle Abiturjahrgang ist herzlich eingeladen! Nach Pandemiepause im letzten Jahr soll es nun am 11.6.22 endlich wieder so weit sein.

Losgehen soll es wie immer spätestens um 9 Uhr in der Halle des Berufskollegs an der Langenberger Straße. Bis zum Mittag wird das Turnier gespielt, danach am Buffet gefeiert und in Erinnerungen geschwelgt. Wir freuen uns auf kulinarische Beiträge.

Corona-Regeln bestehen nicht mehr, es steht aber natürlich jedem frei freiwillig Maske zu tragen. Auch ein freiwilliger Schnelltest im Vorfeld kann der allgemeinen Vorsicht dienen.

Ansprechpartner, gerne zur Voranmeldung, sind unser ehemaliger Kollege Hans-Peter Melchers und unser aktiver Kollege Stefan Sons.

Theater-Impressionen

Vor den Osterferien feierte das Stück Departures der English Theatre AG und des English in Action Kurses Premiere. Hier ein paar Impressionen der tollen Aufführungen. Unterlegt mit Musik von Zeynep Beytas aus der 9. Klasse.

Komposition und Klavier: Zeynep Beytas, Begleitung: Özgür Beytas

Aktion Sichtwechsel – Straßenkind für einen Tag

Bei der Aktion Sichtwechsel nehmen Schülerinnen und Schüler für einen Tag die Sicht von Straßenkindern ein und erarbeiten Geld mit Hilfstätigkeiten für Straßenkinderprojekte von terre des hommes. Durch die Corona-Beschränkungen erfolgte dies dieses Jahr im privaten Rahmen – dabei kamen 1710 € zusammen. Vielen Dank für das tolle Engagement der Schulgemeinschaft!

Alles Gute an unseren Abiturjahrgang 2022!

Am 8.4. war es soweit – der letzte Schultag des aktuellen Abi-Jahrgangs. In den Tagen davor wurden noch – zum Teil im Kostüm natürlich – in den Abi-Fächern gepaukt. Aufgrund des schlechten Wetters musste der Abischerz zwar in der Turnhalle stattfinden, die Lehrer*innen gaben aber auch dort ihr Bestes um die vorbereiteten Herausforderungen zu bestehen. Die ganze Schulgemeinschaft wünscht euch alles Gute und viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen!

Endlich wieder feiern

In diesen Tagen sind wieder einige Dinge möglich, die zwei Jahre vermisst wurden. Zahlreiche Schüler*innen und Lehrer*innen trafen sich vor den Osterferien zum Schulgottesdienst in der Christuskirche. Noch mit ein wenig Corona-Abstand und Masken, aber dem Wunsch wieder zusammen zu feiern. Im Mittelpunkt stand der Wunsch nach Frieden und Verständigung vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen dieser Welt. Als Symbol diente dazu der Engel der Kulturen. Vielen Dank an alle Mitwirkenden, die in der letzten Woche vor den Ferien etwas Schönes auf die Beine gestellt haben.

Zur Verleihung des „Engel der Kulturen“-Zertifikats ist inzwischen ein sehenswertes Video erschienen:

Berufserkundung im Landtag

Anfang April absolvierten alle 8.- und 9.-Klässler*innen den Berufsfelderkundungstag im Rahmen der Aktion „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Dabei ging es zum Teil an besondere Orte, z.B. den Landtag in Düsseldorf. Dort war auch die WAZ dabei – hier der Artikel vom 7.4.22 zum Nachlesen.

Die Chemie stimmt!

Bei dem Chemie-Wettbewerb „Chemie – die stimmt!“ hat Henrik Schl. aus der Jahrgangsstufe 9 die erste Runde erfolgreich bestanden. Aufgrund seiner hervorragenden Ergebnisse wurde er dann zur zweiten Runde eingeladen. An der zweiten Runde, die in Münster stattfand, nahmen die 30 besten Schülerinnen und Schüler aller neunten Klassen aus NRW teil. Im Anschluss an die dreistündige Klausur wurde den Schülerinnen und Schülern ein Experimentalvortrag dargeboten. Wir gratulieren Henrik zu seinem tollen Erfolg!

Das NEG ist Schule:Global

Das NEG darf sich ab sofort für drei Jahre Schule:Global nennen und unser Gebäude auch mit dem entsprechenden Siegel schmücken.  Für die Übergabe des Siegels sowie ein erstes Coaching war am Freitag, dem 25.3. Frau Zepp von Schule:Global am NEG zu Besuch und überreichte Frau Flucht, Frau Herzog und Frau Schlaak als verantwortende Lehrkräfte die Auszeichnung. 

Was ist Schule:Global?

Schule:Global ist eine Initiative des AJA Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch, finanziert von der Robert Bosch Stiftung. Die Auszeichnung bedeutet, dass unsere schulische Arbeit in den Bereichen Internationaler Austausch und Interkulturelles Lernen am NEG nun noch sichtbarer nach außen wird und wir zudem in den kommenden drei Jahren Unterstützung vom Netzwerk Schule:Global bekommen, um weitere Ziele umzusetzen.  

Was passiert am NEG?

Bald wird es einen eigenen Bereich für Schule:Global auf der Homepage geben, in dem wir über interkulturelle Projekte informieren. Das sind die schon seit langem bestehenden Projekte am NEG, z.B.:

• Sprachzertifikate (Cambridge Certificate, DELF, DSD),

• Tagesfahrten ins europäische Ausland (Liége und London),

• Einsatz von Fremdsprachenassistenten im Unterricht Englisch und Französisch,

• AG in englischer Sprache (English Theatre Group),

• Austauschfahrt nach Turin und vieles mehr.

Darüber hinaus werden wir die Schulgemeinschaft über kommende Projekte auf dem Laufenden halten. Geplant sind hier ein dauerhafter Austausch mit Schülerinnen und Schülern aus dem englischsprachigen Ausland sowie der Beginn eines Projektkurses Latein zum Schuljahr 23/24 verbunden mit einer Studienfahrt nach Rom. 

 Man darf also gespannt bleiben, wie Schule:Global in den kommenden Jahren gelebt wird!